Maori Healing


Die Maori Healing Massage stammt aus dem Erbe des Naturvolkes Maori aus Neuseeland und wird als Teil eines ganzen Rituals gesehen. Nach der Tradition der Maori können wir nur so heil sein wie unsere Erde und wenn wir uns heilen, heilen wir diese mit - ein ewiger Kreislauf. Dabei wird neben dem eigenen Wohlbefinden auch unseren Ahnen, Vorfahren und der gesamten Kraft der Mutter Erde, den sogenannten Externen Energien, großer Wert beigemessen. Es ist wichtig an deren Kraft und Weisheit anzuknüpfen.
 
Die Massage arbeitet sich an Energiebahnen im Körper entlang, um tiefere Blockaden aus unserem System zu lösen. Wir erden uns und lösen uns von Gefühlen und Geistern der Vergangenheit. Durch das Lösen alter Blockaden kann diese Art der Massage wahre Wunder vollführen - sie hinterlässt ein Gefühl tiefer Verbundenheit mit sich selbst und der Umwelt und hilft alten Schmerz gehen zu lassen. Es wird eine stärkere Verbindung mit uns selbst und der Erde aufgebaut, um die externen Energien wahrzunehmen.
 

Die Massage beginnt auf der Rückseite an den Füßen, arbeitet sich an den Beinen, dem Rücken bis zum Nacken entlang. Über die Seitenlage geht man dann zur Vorderseite. Es wird hierbei auf den Energiebahnen punktuell Druck ausgeübt, um dadurch Ver-/Spannungen zu lösen.